Aquarellfarben

Die Wasserfarbenmalerei wurde Anfang 19. Jahrhunderts zunächst nur für erste Entwürfe verwendet um dann Ölgemälde anzufertigen. sie entwickelte sich als 
"Malerei des Lichts" zu einer eigenständigen Ausdrucksform und wurde zunächst in England anerkannt. Ein erster Meister J.M.W Turner. Im Jahr 1830 wurde zum ersten Aquarellfarben in Näpfe abgefüllt. Die praktischen kleinen Blechkästen konnten hervorragend mit in die Natur genommen werden und so bekam die Aquarellmalerei viele Freunde. Die Malerei auf Reisen und  an der frischen Luft führte auch zu den handlichen Bildformaten.

Intuitiv und spontan wird gemalt. Impressionisten und Expreesionisten setztn sich mit diesen Materialien vom Klassischen ab. Landschaften und Blumen werden von Meistern mit zarten Farben auf Papier gebannt.

Heute ist das Aquarell für viele Künstler und Hobbymaler die Technik der Wahl.

Aquarellfarben in Schulen, Studien und Künstlerqualitäten. Alle Arten von Aquarellpinsel und die guten Hahnemühle Aquarellpapier in vielen Größen und Sorten finden Sie in unserer Künstlerfarbenabteilung.

 

  Kornernte   Aquarell  Karl Schrader
  Garten an der Ilmebrücke  Aquarell  Karl Schrader
  Postamt in Einbeck  Aquarell -  Karl Schrader
  Storchenturm Einbeck Aquarell - Karl Schrader
  Frauenbildnis  Aquarell   Karl Schrader
  Wohnzimmer der Eltern  Aquarell - Karl Schrader
  Fräulein    Aquarell   Karl Schrader
  Allee
  Im Garten
  Gartenhaus
  Äpfel
  Obst
  Kürbis
  Kapelle
  Flaschen
  Schiffe

  1. Aquarellpapiere
  2. Künstlerpinsel